Termin nach Vereinbarung

0871 9511944

Praxis Dr. Hoffmann time

Montag - Donnerstag

08:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr

Freitag

08:00 - 14:00 Uhr

Praxis Dr. Hoffmann maps

Duniwang 7 b

84036 Landshut - Auloh

Praxis Dr. Hoffmann open
Praxis Dr. Hoffmann open

Termin nach Vereinbarung

0871 9511944

Praxis Dr. Hoffmann time

Montag - Donnerstag

08:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr

Freitag

08:00 - 14:00 Uhr

Praxis Dr. Hoffmann maps

Duniwang 7 b

84036 Landshut - Auloh

Praxis Dr. Hoffmann open
Praxis Dr. Hoffmann open

Endodontologie

Endodontologie ist ein Fachgebiet der Zahnmedizin, das sich mit der als weitläufig bekannten „Wurzelkanalbehandlung" beschäftigt.

 

Dringen Kariesbakterien ins Innere des Zahnes ein und erreichen den „Zahnnerv", entsteht dort eine Entzündung, die bis zum Absterben desselben führen kann und häufig auch mit starken Schmerzen verbunden ist. Je nach Zahn gibt es eine unterschiedliche Anzahl von Wurzeln und Wurzelkanälen, in denen sich Nervenfasern, Blut- und Lymphgefäße, Bindegewebe etc. befindet. Um den Zahn erhalten zu können, wird die Entzündung dadurch bekämpft, indem die Wurzelkanäle mechanisch durch Feilen, sowie chemisch durch desinfizierende Spüllösungen gereinigt werden. Hierbei arbeiten wir mit modernster Technik, die uns beispielsweise ermöglicht, die exakte Länge der einzelnen Wurzelkanäle während der Aufbereitung exakt zu bestimmen. Dem Patienten werden dadurch unnötige Röntgenaufnahmen zur Messung der Kanallängen erspart. Für die mechanische Aufbereitung werden besonders flexible und dadurch bruchsichere Nickel-Titan-Feilen verwendet, die durch Rotation oder reziproke Arbeitsweise auch schwer zugängliche und gekrümmte Wurzelkanäle zuverlässig aufbereiten können. Die gesamte Behandlung findet gewöhnlich mit örtlicher Betäubung bei völliger Schmerzfreiheit statt. Die Feilen sind nur zum Einmalgebrauch bestimmt, was zusätzlich die Bruchgefahr verringert und ebenso eine potentielle Kontamination ausschließt. Wurde das erkrankte Gewebe vollständig entfernt, wird zunächst ein Medikament zur weiteren Hemmung der Entzündung, Desinfektion und Schmerzlinderung eingebracht. Ist der Zahn bei der nächsten Sitzung symptomlos, können die Wurzelkanäle mit einer Wurzelfüllung bakteriendicht abgefüllt und die Zugangsöffnung mit einer Zahnfüllung verschlossen werden.

 

Bedeutete früher eine Zahnentzündung häufig, dass der Zahn gezogen werden musste, kann heute durch modernste Technik auch ein stark entzündeter Zahn geheilt werden und noch jahrzehntelang im Mund verbleiben.

 

top